GSC Ratisbona

GSC Ratisbona

Einfach Fliegen

Kallmünz

 Fluggeländebeschreibung:
Der Startplatz liegt nahe des malerischen Orts Kallmünz, gut 20km nordwestlich von Regensburg. Mit einem tollen Panoramablick über das Naabtal und auf die Burg von Kallmünz ist die langgezogene Hangkante eine echtes Sahnestück. Trotz des recht geringen Höhenunterschieds von nur ca. 80m sind stundenlange Flüge in dynamischem Handaufwind und Thermik möglich. Eine Startgebühr wird nicht erhoben. Startberechtig sind alle Mitglieder eines Gleitschirm-Vereins.

 Anfahrt und Parken:
Von Regensburg kommend über die B8 entlang des malerischen Naabtals. Alternativ Ausfahrt Beratzhausen (#95) auf der A3 Regensburg – Nürnberg. Direkt in Kallmünz die Naabbrücke nutzen und nach rechts der Straße durch den Ort folgen. Bitte unbedingt auf dem Parkplatz entlang der Straße am Ortsende von Kallmünz parken (vgl. Bild unten). Von dort aus sind es nur 300m zum Abzweig Richtung Startplatz. Parken direkt am Abzweig oder entlang der Straße ist nicht gestattet. Im Bereich des Landeplatzes herrscht absolutes Halte- bzw. Parkverbot – nicht zum Einladen, Ratschen oder sonst irgendwas. Bitte nicht (schräg) gegenüber des Landeplatzes in den Buchten parken. Link zu Kallmünz in Google Maps.

 Startplatz: 
Den Startplatz erreicht man zu Fuß über den Schotterweg entlang des Hangs. Bevor es Richtung Burg weitergeht rechts abbiegen und weiter bergauf. Der Startplatz befindet sich unmittelbar neben dem Gipfelkreuz. Aufgrund des begrenzten Platzes bitte auf der Fläche dahinter fertig machen und zum Start an die Kante kommen. Bitte auf ein gutes Miteinander in der Luft und die Einhaltung der Hangflugregeln achten, auch wenn dies im Zweifel bedeutet landen gehen zu müssen. Keine Zwischenlandungen im Hangbereich (Naturschutzgebiet).

 Landeplatz: 
Gelandet wird auf einem Streifen entlang der Straße Richtung Ortschaft am Fuße des Berges. Bei zu viel Betrieb im Landebereich oder bei missglückter Landeeinteilung kann auf die Wiese jenseits der Straße ausgewichen werden. Bitte das Einlanden auf den umliegenden Feldern unbedingt vermeiden. Zusammengepackt wird entlang des Radwegs am Rand des Landeplatzes.

 Gefahren und Hinweise:

  • JEDER Gastpilot soll sich vor dem ersten Flug eine Einweisung durch ein Vereinsmitglied geben lassen. Die Vergangenheit hat leider gezeigt, dass sich nicht alle Gastpiloten im Vorfeld ausreichend informieren.
  • Achtung, Klippenstart. Rückwarts aufziehen muss beherrscht werden. Für Anfänger nicht geeignet.
  • Gefahr durch Lee-Rotor hinter der Kante beachten – insbesondere beim Top-Landen.
  • Bitte helft uns die Natur bewahren und schmeißt nichts weg. Raucher nehmen die Kippen bitte wieder mit. Wir freuen uns über jeden Gast, aber hier gibt’s keine Kompromisse.
  • Alle Piloten müssen folgende Ausweise auf Verlangen vorlegen können:
    – Mitgliedsausweis des GSC bzw. eines anderen Gleitschirmclubs.
    – Beschränkter Luftfahrerschein/ A-Schein oder Sonderpilotenschein
    – Versicherungsnachweis
    Jedes Mitglied des GSC Ratisbona ist berechtigt Gastflieger zu kontrollieren.

 Flugbeschränkungen:

  • Die Flugverbotszone ED-R137 Hohenfels ist zu beachten (Truppenübungsplatz).
  • Vom 01.01. bis einschließlich 30.06. ist das Überfliegen des Felsmassivs “Eichenberg” (nordöstlich unseres Geländes) zum Schutz der dort brütenden Kollegen (Uhu und Wanderfalken) strikt verboten.
  • Neu ab 2021: Um die Ansiedlung eines Wanderfalkens ggf. nicht zu gefährden, darf vom 01.01. bis einschließlich 15.03. im Bereich der Burg nicht geflogen werden. Ausnahme: Sehr gute Thermiktage mit Überflug >500m AGL. Wendepunkt ist die Mündung des Altwassers in die Naab.
    Wird im Zeitraum bis zum 15.03. ein brütendes Pärchen beobachtet, erfolgt gemeinsam mit dem Bund Naturschutz eine Festlegung bis wann die >500m AGL Regel weiter gilt. Spätestens mit Ausflug der Jungen ist keine Sonderregel mehr notwendig.
    Sollte bis zum 15.03. kein Brüten festgestellt werden, darf im Bereich der Burg wieder mit >50m Höhe oberhalb des Burgeingangs / der Hangkante geflogen werden (Körperhöhe Pilot). Bitte unbedingt mit ausreichend Puffer fliegen. Bei Missachtung behält sich der Verein ein Startverbot vor.
    In 2021 wurde kein Brutpaar festgestellt. Es gilt also >50m Höhe oberhalb Burgeingang.

Details siehe auch Flugordnung Kallmünz

Als Flieger bist Du in Kallmünz ein willkommener Gast. Für ein gutes Miteinander am Hang auch bei viel Betrieb empfehlen wir die Lektüre „Hangflug für Fortgeschrittene„. Halte Dich bitte an die Flugordnung, um einen reibungslosen und unfallfreien Flugbetrieb zu gewährleisten. Nur so kann uns dieses schöne Fluggelände auch in Zukunft erhalten bleiben. Die lokale Gastronomie ist mehr als ein Landebier wert.

Zum Seitenanfang